Das Ungarische Gulasch Rezept

Wenn man von Gulasch spricht kommt den meisten Menschen sofort die Puszta und Ungarn in den Sinn. Kein Wunder also, dass eines der bekanntesten Gulasch Rezepte der Ungarische Gulasch ist. Diese Art Gulasch ist eine der ersten Arten wie man Gulasch zubereitet hat. Der ungarische Gulasch ist allerdings nicht das erste bekannte Rezept.

In Ungarn selber wird der Gulasch häufig am offenen Feuer zubereitet, man nennt diese Art von Gulasch häufig auch Kesselgulasch. In Ungarn ersetzt diese Art von Zubereitung das bei uns weitverbreitete Grillfest. Während wir uns zu Weisswurst und Bier treffen, isst man in Ungarn Gulasch.

Das klassische Ungarische Gulasch Rezept gibt es so nicht, man unterscheidet zwischen drei typischen Gulaschs. Zuerst gibt es das Pörkölt, was dem bei uns bekannten Gulasch entspricht, dann gibt es das Gulyás, bei welchem Zwiebeln und Fleisch angedünstet und dann mit äusserst viel Paprika langsam geschmort werden, zum Schluss gibt es noch das Paprikás, bei diesem Rezept wird das Gulasch nicht mit Mehl sondern mit Sauerrahm angedickt.

Es ist also schwierig ein klassisches Gulasch Rezept für Ungarn zu finden, denn ja nach Region und Familie werden unterschiedliche Gewürze und zusätzliche Zutaten verwendet. Wir haben aber ein sehr grundlegendes Gulasch Rezept gefunden. Dieses können sie beliebig ausbauen mit den Zutaten, die Ihnen am besten passen.

Ungarischer Paprika Gulasch:
Zutaten:
300 g mageres Rindfleisch
1 Gemüsezwiebel
2 EL Kokosfett
2 EL edelsüsses Paprikapulver
1/2 TL Cayennepfeffer
1 rote Paprikaschotte
1 grüne Paprikaschotte
1 kg reife Tomaten
2 Knoblauchzehen
1 TL Kümmel
2 Lorbeerblätter
2 EL Gemüsebrühe
6 EL Sahne süß
1 TL Rosmarin
1 TL Koriander
1 TL Thymian

Zubereitung: Falls nötig das Fleisch waschen und dann in mittelgrosse Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und in kleine Stücke oder Ringe schneiden. Die Paprikaschotten in kleine Streifen schneiden. Das Kokosnussfett in einem Bräter erhitzen und dann das Fleisch hinzufügen, dieses anbraten und dann die Zwiebeln hinzugeben. Wenn die Zwieblen glasig geworden sind die Paprikaschotten hinzugeben und mit Cayennepfeffer und Paprikapulver würzen. Die Tomaten pürieren und dann zum Gulasch hinzugeben. Den Knoblauch klein hacken und zusammen mit den restlichen Gewürzen und der Gemüsebrüher hinzugeben. Danach das Gulasch zugedeckt bei gelegentlichem Umrühren für eine Stunde köcheln lassen. Zum Schluss das Lorbeerblatt hinzugeben und mit Sahne verfeinern.